Donnerstag, 14. Februar 2019

Lass dir von niemandem deine Träume ausreden!

I'm on fire!!!! Ich bin so beflügelt und beseelt, so energetisiert und voller Power. Der Begegnungsabend gestern im Doppellecker Genussbus hat mich wieder aufs nächste Level geschossen. Unfassbar wundervoll, magisch, schön, nährend, beflügelnd auf diese Art und Weise, Menschen zu begegnen, sie zusammenzubringen, sie in den Dialog zu bringen, in den Austausch.

Sich gegenseitig zu stützen, zu ermutigen, zu feiern, zu inspirieren, sich gegenseitig in die eigene Größe zu verhelfen, jeden wachsen sehen zu wollen und zu fördern, sein Ding zu machen, ist einfach nur schön und herzerwärmend. Und ich mittendrin in diesem magischen Geschehen, das immer irgendwann eine herrliche Eigendynamik entwickelt. 

Es braucht einfach "nur" diesen Raum. Diesen Raum, in dem alles sein darf, in dem jeder richtig ist, egal, wo er steht, egal, was ihn bewegt und die Dinge scheinen sich von alleine zu lösen, zu klären, zu zeigen, zu wandeln. Dieser Raum macht es möglich, sich komplett anzunehmen. Dieser Raum macht es möglich, sich sein zu lassen. Dieser Raum macht es möglich, seine Träume, Wünsche, Ängste, Visionen, Hürden, Erfahrungen auszusprechen, sich vielleicht zum ersten Mal damit zu zeigen.

Was überhaupt alles möglich ist, wenn es so einen Raum gibt, diese Veränderung und Öffnung miterleben zu dürfen, zu hören, wie die Groschen nur so fallen, das Leuchten in den Augen zu sehen, Tränen der Erleichterung und Rührung zu beobachten, daran teilhaben zu dürfen, dieses Vertrauen zu genießen und einer derjenigen zu sein, der in der Lage ist, diesen Raum zu öffnen und zu halten, DAS ist Erfüllung pur. DAS ist Nahrung. DAS ist für mich eins der größten Geschenke. DAS ist es, wofür ich hier bin. DAS ist mein Ruf.

Von dieser meiner "Arbeit" so erfüllt zu werden, so energetisiert und aufgeladen zu werden, war immer meine Vision. Irgendwas in mir wusste immer, dass es sich genau so anfühlen kann und auch irgendwie für mich muss. Drunter wollte ich es nicht mehr machen. Meine innere Stimme hatte wohl recht. 😉 Genau so ist "Arbeit" gedacht. Und nicht anders.

Viele haben mich für diese Vision belächelt und förmlich darauf gewartet, dass ich hart auf dem Boden der Realität aufschlage und endlich aufwache aus meinem Traum. Heute weiß ich, dass das ihre Grenzen waren und nicht die meinen, die sie mir gezeigt haben. Wie oft habe ich befürchtet, dass sie vielleicht doch recht haben könnten. Hatten sie Gott sei Dank nicht. 😉

Lass dir von keinem deine Wahrheit streitig machen. Von keinem!!!! 💗 Und schon gar nicht deren Grenzen zu deinen machen. Lass es nicht zu, dass man dir deine Sehnsüchte und Träume ausredet. Sei dir treu und hör niemals auf, an dich zu glauben. 💗

Foto: Canva
Text und Bearbeitung: Anja Reiche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen