Montag, 11. Februar 2019

Es geht hier nicht um Aufstieg

Für mich geht es darum, mit allem, was mich ausmacht, auf dieser Erde anzukommen, in mir anzukommen. Mein Bestreben war und ist es immer, meinen Raum hier einzunehmen. Meine Seele, mein Bewusstsein soll komplett Einzug in und weit um meinen Körper halten. Ich will mit jeder Faser Mensch sein, das Erdenleben voll auskosten.

Wenn ich mir vorstelle, dass meine Seele eine Energiekugel ist, leuchtend, golden, strahlend, dann erfüllt mich diese Energie und reicht weit über meinen Körper hinaus. Diese Energie ist es, die mir Leben einhaucht, die mir Kraft gibt, die mich speist und nährt. 

Mein Bewusstsein hat sich einen Körper ausgesucht. Den will ich erfüllen, ausfüllen, beleben bis in die letzte Zelle. Ich will nicht abheben in andere Sphären. Ich will hier ankommen auf diesem Planeten, in mir. Wenn ich sage "Ich bin da!", dann meine ich genau das. Das ist die Kraft, die mich im wahrsten Sinne des Wortes beseelt. Ich bin beseelt.

Ich glaube, umso bewusster wir werden, umso mehr unserer Seele zieht wieder in unseren Körper ein, durchdringt uns, hebt unsere Frequenz. Der Aufstieg ist ein Schwingungsanstieg hier "unten" auf der Erde. Der Aufstieg ist ein Einzug in uns selbst. Wir kommen wieder nach Hause, zu uns, in uns. 

Wir nähren uns selbst, speisen von der Quelle des Alles-was-ist. Wir sind da. Wir sind wieder vollständig. Vollständig da. In unserer Kraft, die durch uns in die Welt fließt. Vollkommen.

Der Strom, die Energie, die wir sind, nährt uns und die Welt. Ein steter Kreislauf. Wir Kanal, Empfänger und Geber zugleich. Das ist es, wozu ich hier bin. Um hier zu SEIN und auf diese Weise zu dienen. Umso mehr von "uns", unserem Bewusstsein hier ist, umso besser für die Welt.

Foto: Canva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen