Montag, 4. Februar 2019

Umgib dich mit Menschen, die dich wachsen sehen wollen

Wie ihr wisst, bin ich ein sehr "hygienischer" Mensch, wenn es darum geht, mein Umfeld, mein Profil, meinen Blog "sauber" zu halten. Und damit meine ich, dass ich mich echt schnell "entfreunde", gerade auch auf Facebook.

Mir ist das sehr wichtig und vor allem merke ich, dass es mir so richtig gut tut. Menschen, die mir nicht wohlgesonnen sind, kann ich nicht gebrauchen. Gerade überlege ich, ob ich das so krass schreiben will, aber ja, ich will. Weil es wichtig ist und weil da viele selbst noch zögern. Das kann "man" ja nicht machen. So hart kann man ja nicht sein. Eigentlich ist er/sie ja ganz nett. Ihr versteht sicher, was ich meine und warum ich es gerade deswegen so klar sage.

Was für mich genauso wichtig ist, wenn nicht fast noch wichtiger, ist die Frage, mit wem ich mich stattdessen umgebe. Es ist immer großartig zu wissen, was man nicht möchte. Genauso wichtig ist es, zu wissen, was ich möchte.

Was will ich denn stattdessen? Wer tut mir gut? Welche Begegnung nährt mich? Bei welchem Austausch geh ich mit mehr Energie raus als ich rein bin (und das ist im Optimalfall auf beiden Seiten so)?

Was bei mir in den letzten Monaten und Jahren wirklich den Turboboost ausgelöst hat, waren die richtigen Menschen in meinem Umfeld, die, die mich wachsen sehen wollen. Die, die es ertragen, wenn man neben ihnen größer wird. Die, die das schon leben, wo ich gerne hin will oder zumindest ebenfalls unterwegs sind. Die, die mich unterstützen und feiern, die wollen, dass es mir richtig gut geht, dass es leicht geht, die Verrückten, die an das Unmögliche glauben, die groß denken, Leichtigkeit als ihr Ziel erklärt haben.

Die, die für sich selbst gehen, die eine gewisse Radikalität an den Tag legen, die Dinge hinterfragen, die selbst denken, sich ihre eigene Meinung bilden und die auch äußern, Träumer, Visionäre, wohlwollende Menschen, die mit sich und dem Leben zufrieden sind, die ihren Fokus ganz klar auf das Gute in der Welt ausgerichtet haben. Die, die immer ehrlich sagen, was sie denken. Die, die nicht urteilen, die einfach alles stehen lassen können, wertfrei.

Die mich so nehmen, wie ich bin, die mich nicht verändern wollen und wenn, dann nur zu meinem eigenen Besten, nämlich zu dem, was ich für MICH will und nicht zu dem, wie sie es gerne hätten oder wie es für sie besser wäre. Menschen, die ihre eigenen Grenzen, nicht zu den meinen machen, sondern die helfen, meine eigenen Grenzen zu sprengen. Menschen, die immer wieder über den eigenen Tellerrand hinausschauen, die bereit sind Neues zu wagen, die das Unbekannte begrüßen, bei denen ein "das geht nicht" nicht gilt.

Menschen die großzügig sind, die geben und genauso gut nehmen können, Menschenfreunde, Lebensbejaher. Menschen, die sich und das Leben feiern, die neugierig sind, Entdecker, Pioniere, die, die die Dinge anders machen, die, die den Unterschied machen. Die, die dir ein warmes Gefühl im Bauch machen. Die, die dich wirklich sehen. Die, bei denen es gar keine Worte braucht. Die sind es, die dir gut tun, die dich beflügeln, inspirieren, die dich befruchten können.

Wenn du dich mit Menschen umgibst, die jeden Tag in ihrem eigenen kleinen Kosmos unterwegs sind, die keine Veränderung wollen, die jammern, nur das Negative sehen, dich ständig kritisieren, bremsen, klein halten wollen. Die dir ständig ihre Grenzen überstülpen wollen und dir erzählen, was geht und was nicht, was man darf und was nicht, die selbst keine Träume haben, die sich selbst nicht feiern, die das Leben nicht feiern, die sind es nicht wert, dass man Zeit mit ihnen verbringt. Vor allem dann nicht, wenn du selbst ganz anders tickst.

Schau dir an wo du hin willst in deinem Leben und dann schau dir genau an, wer dafür förderlich ist. Schau dir an, wer dir wirklich gut tut, wer dir wohlgesonnen ist, wer dich wirklich in deiner Größe sehen will, wer das für dich will, was du für dich willst: die nächstbeste Version von dir, deine höchste Vision von dir. Dein Licht, dein Leuchten, dein Strahlen, deine Essenz. Da bist du richtig. Dort kannst du wachsen. Das ist ein nährendes Umfeld. Und die finde, kompromisslos! Sie sind da draußen. Es gibt sie. Überall.

Zeig dich! Zeig dich mit deiner Vision, mit deinen Träumen, mit deiner Leidenschaft, mit deiner Wahrheit. Rede darüber, erzähl von dir. Vielleicht ist es der Bäcker von nebenan. Vielleicht die Frau vom Zahnarzt. Vielleicht ist es die Nachbarin, die seit Jahren Tür an Tür mit dir wohnt. Wenn du dich nicht zu erkennen gibst, kann dich keiner finden. Finde die, die dich wachsen sehen wollen, die mit der gleichen Mission unterwegs sind.

Bild: Canva
Text und Gestaltung: Anja Reiche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen