Mittwoch, 27. Juni 2018

In der Welt zu Hause

Seit eineinhalb Wochen bin ich jetzt - mit kurzer Unterbrechung wegen Teo - unterwegs, liege im gefühlt zweihundertsten Bett , für das ich wie immer unfassbar dankbar bin, habe bestimmt schon 1500 km zurückgelegt und bin unzähligen Menschen begegnet. Es fühlt sich an, als hätte ich nie was anderes gemacht. Das bin ich. Das bin auch ich. Ich bin die, die gerne unterwegs ist, Wanderschamanin, Nomadin.

Als ich in den Nordschwarzwald gefahren bin, stand da plötzlich die Autobahn Richtung Paris ausgeschrieben und da wurde mir klar: Ich bin frei!!! Ganz und total! Alles, was ich kurzfristig zum Leben brauche, hab ich dabei. Ich könnte einfach weiter fahren, aus den 4 Wochen vielleicht 3 Monate machen. Ich entscheide. Ich kann überall sein. Ich bin tatsächlich in der Welt zu Hause. Das Leben trägt mich. Wo ich bin, kann ich wirken. Ich hab mich und meine Gaben immer dabei und Dank Handy auch mein Büro.




Ich kann unterwegs sein und das, weil ich angekommen bin - in mir, im Leben! ❤️❤️❤️ Großartig! Einfach nur großartig!

Und jetzt bin ich mega gespannt, wer mir heute beim dritten Ausbildungstag hier in Stuttgart begegnet, welche wunderbaren Menschen sich zusammenfinden und was sich zeigen mag.💫🎉💫
Hab ich schon mal erwähnt, dass ich dieses Leben liebe? 😉🤗😍❤️🙏🎉

(Foto: Die Oos in Baden-Baden, aufgenommen gestern nach einem wunderbaren Frühstück in einem gemütlichen Café, zu dem ich auch noch eingeladen wurde. 😍)

Foto: Anja Reiche

Montag, 25. Juni 2018

Spontanlesung auf Spendenbasis

So geil, wenn aus einem Missverständnis etwas Großartiges entsteht! 😍😍😍😍💥🤩

Da bietet mir die zauberhafte Christiane Zimmermann an, im Zuge meiner Tour vorbeizukommen und eine Lesung für mich zu machen und mir ist klar, sie will spontan ihren Raum öffnen, damit ich eine "Lesereise" bei ihr veranstalten kann.

Gerade haben wir telefoniert und festgestellt, dass das sooo gar nicht gemeint war. Sie hat mir eine Lesung aus der Mokkatasse angeboten. 😂😂😂 Und weil wir beide spontan und offen sind, findet jetzt beides statt. Ich bekomme eine Lesung aus der Mokkatasse von ihr und abends findet tatsächlich bei ihr zu Hause eine Lesung von mir statt - aus meinem Buch "Zurück zu mir - Aus dem Schatten ins Licht".

Wir freuen uns beide so einen Ast über dieses Missverständnis und was sich daraus jetzt ergeben hat. 🤩🤩🤩

Deswegen laden wir euch ein, am Mittwoch, den 04.07.2018 um 19 Uhr zu Christiane nach 53577 Strauscheid zu kommen und bei meiner Lesung dabei zu sein. Wir fanden es gut, ein "Spendenschwein" aufzustellen. Du darfst also selbst entscheiden, was dir der Abend wert ist.


Ich bin soooo gespannt auf alles, was da jetzt entstehen mag und sich zeigen mag. Platz hat alles, was Platz haben will und Austausch ist ausdrücklich gewünscht!




Updates über Facebook

Ihr Lieben,

meine Tour ist in vollem Gange und die Dinge haben eine herrliche Eigendynamik entwickelt. Wie sich nun in der Praxis herausstellt, teile ich meine Eindrücke und Erfahrungen im Moment eher auf meinem Facebook-Profil, da ich das meist über mein Smartphone mache, wenn ich abends in meinem Schlafsack kuschle.

Wenn ihr also nichts verpassen wollt, dann stellt mir gerne eine Freundschaftsanfrage und seid quasi live dabei. ;) https://www.facebook.com/anja.reiche

Sobald ich wieder zu Hause bin, gibt es hier bestimmt wieder mehr zu lesen. ;)

https://www.facebook.com/anja.reiche

Sonntag, 24. Juni 2018

Unterwegs sein ist großartig

Am Montag mal eben nach Dänemark gelaufen. Gestern in der Nähe von Trier der zweite Ausbildungstag meiner Tour. Heute in Luxemburg getankt und jetzt liege ich in Baden Baden in meinem Schlafsack. Wow!! Unterwegs sein ist großartig! 😍😍😍

Teo ist mir inzwischen total ans Herz gewachsen und es tut mir schon fast weh, ihn am Straßenrand stehen zu lassen. 😂 Wir verschmelzen langsam zu einer Einheit. 😍🚐

In Teo geschlafen hab ich tatsächlich noch nicht. Bisher habe ich immer ein Bettchen bzw eine Couch bekommen. Dieses Abenteuer steht mir also noch bevor. Ich bin allerdings sicher, dass wir uns bestens verstehen werden und Teo gut auf mich aufpasst. Mittlerweile verströmt er eine richtige Beschützerenergie. 😍

Foto: Anja Reiche

Mittwoch, 20. Juni 2018

Schnappatmung und Hosen voll

Ich würde euch gerne so ein strahlendes, erstes Selfie mit Teo zeigen, aber ich kann nicht. 🙈 Ich hab die Hosen gestrichen voll.

Was heute wieder in mir abgeht ist einfach nur krass. Die Anmeldung von Teo war eine Sache von fünf Minuten. Alles lief super. Dann bin ich zur Versicherung gefahren und musste erfahren, dass Teo mal eben über 900 Euro im Jahr kostet, weil er als LKW eingetragen ist. *schluck*
Als Wohnmobil würde er etwas über 300 Euro kosten. Ein kleiner Unterschied. Um das jedoch bewerkstelligt zu bekommen, müsste der gesamte Innenausbau vom TÜV abgenommen werden. Dann könnte man ihn als Wohnmobil eintragen lassen.

Und da waren sie wieder die Gedanken wie: "Das wächst mir alles über den Kopf."
"Ich kann mir das nicht leisten."
"Nach der Tour bin ich pleite."
"Das Auto ist mir viel zu groß und unhandlich. Ich will das alles nicht."
"Nach der Tour wird er direkt wieder verkauft."
Und so weiter und so fort...

Schnappatmung, Gefühle fühlen, Magengrummeln. So viel Ungewisses kommt auf mich zu. So viele Dinge werde ich zum ersten Mal machen und das auch noch alleine. Ich verlasse auf ganzer Linie meine Komfortzone. Aber sowas von... Und dann hakt auch noch die Schaltung. Kann ich mich auf Teo verlassen? Zwischendurch fühlt es sich wirklich an wie ein Himmelfahrtskommando, das einfach nur schief gehen kann.



Werde ich am Freitag in das Auto steigen und damit aufbrechen? Gerade kann ich es nicht sagen... Ich sprech jetzt erst mal eine Runde mit den Drachen. 🙈🙈🙈🐉 Zeigen wollte ich euch Teo trotzdem. Als treuer Weggefährte fühlt er sich noch nicht an.

Montag, 18. Juni 2018

Elli - das Toureinhorn

Einen wunderschönen guten Morgen aus dem höchsten Norden Deutschlands! Gestern bin ich hier angekommen, mitten im Nirgendwo. Was für eine ungewöhnliche und eindrucksvolle Energie. Weite Landschaft und fast keine Menschenseele anzutreffen. Wieder wurde ich aufs Herzlichste willkommen geheißen. Wieder frisch gepflückte Blumen zur Begrüßung und allerlei liebevolle Kleinigkeiten samt Leckereien. Wieder ein eigenes kleines Paradies für mich. Wieder Menschen, die mir bereitwillig und offenherzig ihr Zuhause öffnen.

Ich bin so dankbar und tief berührt. Das ist jedes Mal aufs Neue so ein großes Geschenk für mich, so viel Wärme und Vertrauen entgegengebracht zu bekommen. Wow!!! Das macht mich sprachlos und demütig. 🙏🙏🙏😊🤗

(Hab ich euch eigentlich Elli das Einhorn, meine treue Begleiterin auf meiner Sommertour, schon vorgestellt? Tataaaa! Hier ist sie!



Mein Schatz meinte, dass es ja gar nicht geht, dass ich auf Regenbogenschaf-Tour bin und nix regenbogenmäßiges dabei habe. 😍🌈 Sehr gute Idee! 🦄😍😍😍😍)

Foto: Anja Reiche

Freitag, 15. Juni 2018

Tourstart etwas anders als gedacht

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Oder so ähnlich... Die letzten Tage hatten es aber sowas von in sich. Da war jetzt einfach ein Video fällig.

Meine Tour startet heute und doch wieder nicht und eigentlich hat sie schon lange begonnen. 😜😂🤣💥

Warum der TE-ST zum TE-O wird, wie es überhaupt zu meiner fahrbaren Wohnung namens Teo kam und warum ich jetzt doch noch nicht mit Teo die Tour starte. Das alles findet ihr in dem Video.

Was aber ganz wichtig ist: Wie sehr Teo schon mit mir gearbeitet hat und was er für alten Schmodder ans Tageslicht befördert hat. Meine Tour hat eigentlich schon lange begonnen. Krasser Scheiß! Die letzten Tage weiß ich manchmal wirklich nicht wo mir der Kopf steht. 


Samstag, 2. Juni 2018

Die Route steht

Puh! Die Route steht... Laut Maps 2163 km (und die, die noch so unterwegs dazukommen), 6 Veranstaltungsorte, 1 Abstecher in den hohen Norden, 4 Wochen unterwegs.

In 13 Tagen geht es los und ich habe noch keine Ahnung wie ich reise. Einen Camper/Bus etc hab ich noch nicht gefunden. Notfalls nehme ich das Auto und schaue, was sich ergibt. Wobei so ein mobiles Bett schon sehr cool wäre.

Es ist verrückt. So viel weiß ich noch nicht und gefühlt ist genau das richtig. Auch meine Art zu reisen, wird sich zeigen. Irgendwie wird es sich fügen, dass es für mich am besten ist.

Gestern habe ich mir das Buch und die Jahresvignette von Landvergnügen bestellt. Diese Höfe will ich auch unbedingt anfahren. Ich bin und bleibe Landkind. ;) Für 24 h kostenlos stehen und dann auch noch die handgemachten kulinarischen Köstlichkeiten schnappulieren finde ich mega.

Vielleicht bin ich verrückt, vielleicht bin ich planlos, vielleicht bin ich naiv, vielleicht ist das alles nichts für mich, vielleicht hab ich nach 1 Woche Heimweh, vielleicht ist es genau das, was ich brauche und bin. Wanderschamanin, reisen und arbeiten und sich jeden Tag so entfalten lassen, wie er sich eben entfalten will. Begegnungen, die man nicht planen kann, wirken, da, wo ich gerade bin.

Irgendwas tief in mir sagt mir, dass alles genau so richtig ist, dass ich geführt bin, dass sich alles ergeben wird, dass es einfach nur darum geht, loszuziehen. Der Rest findet sich... Auch meine Art zu reisen wird sich offenbaren - in den nächsten 13 Tagen... Ich kann nicht glauben, dass ich das wirklich mache.

(Du kannst dich übrigens noch anmelden. Nähere Informationen und die Tourdaten findest du hier. Und auch sonst bin ich für Coachings zwischendurch zu buchen.)

Freitag, 1. Juni 2018

Das Leben trägt mich und warum Geld eigentlich wurscht ist

Gestern morgen um kurz nach sieben im Feenwald. Darüber wie die letzten Tage in der alten Heimat so waren und warum ich mit größter Freude meine Preise wieder nach unten korrigiere!😍😍😍