Donnerstag, 25. Juli 2019

Es geschieht, was nötig ist

Die Hitze hat ja auch was Gutes. Nicht nur, dass da ordentlich alter Kram förmlich weggebrannt wird - Transformation deluxe quasi - nein, ich stehe auch morgens um halb sechs auf und fahre in den Wald, um wenigstens noch ein wenig "frische" Luft für den Tag zu bekommen.

Seit langem hatte ich mal wieder die Kamera dabei. Schließlich hat sich der Sonnenaufgang angeboten.

Ansonsten kann ich nicht viel berichten. Außer, dass ich voll den Schlafflow habe. 😁😂 Von einem Nickerchen zum nächsten. Vom Bett, in die Hollywoodschaukel, unter den Kirschbaum, auf die Couch und dann wieder von vorne. Ich schweige. Ich bin. Ich liege. Ich sitze. Ich atme. Ich lese. Fertig. Na gut, zwischendurch esse ich auch mal was und trinke viel Wasser.


Mehr gibt es gerade für mich nicht zu tun. Gefühlt geht es generell ums Geschehen lassen, ums Seinlassen, ums Hingeben in höchster Güte. Da passiert ordentlich was in meinem System und ich vermute in eurem auch. Das Leben macht und ich lasse machen. Ich will es weder verstehen, noch ändern, noch beeinflussen, noch abkürzen. Es dauert so lange wie es dauert. Es geschieht, was nötig ist. Es geschieht immer, was nötig ist. Immer!

(Das Foto ist übrigens von heute morgen. 😍 Danke, Leben!)


Foto, Text und Gestaltung: Anja Reiche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen