Montag, 19. August 2019

Das Leben ist eine Reise zu uns selbst und weit über uns hinaus

Kann man immer noch tiefer in sich einsinken, noch mehr in sich ruhen, noch tiefer verwurzeln in diesem Leben, ankommen in sich selbst?

Man kann... Ich kann. Es passiert immer wieder. Die letzten Tage wieder extrem. Was für ein Frieden. Was für eine Stille in mir. Was für eine tiefe Ruhe. Und gleichzeitig eine Kraft, eine Klarheit und Reinheit. Ein Wissen um mich, meinen Weg, den Sinn meines Lebens. Wer bin ich. Wo bin ich. Warum bin ich. Was bin ich. Wie bin ich. Alles klar. Einfach klar. Völlig schlüssig.

Ich fühle mich wie ein klarer Bergsee. Er liegt da einfach. Die Oberfläche spiegelglatt. Tief. Kraftvoll. In ihm ist alles enthalten. Ohne jegliche Bewegung pulsiert er. Es scheint nichts zu passieren und gleichzeitig alles. Es ist alles da. Schon passiert. Schon fertig. Bereit erfahren zu werden. Da muss nichts mehr werden. Es ist. Ich kann eintauchen, wieder auftauchen. Ich bin der See und diejenige, die den See erfährt gleichzeitig. Wasser und Schwimmer zugleich.

Über so viele Jahre waren da Fragezeichen um Fragezeichen. Da war Unruhe, Unzufriedenheit, Unwissen, Ungeduld. Ich hab gehadert, gezweifelt und gleichzeitig immer wieder gehofft und vertraut. Bin hingefallen und wieder aufgestanden. Hab geglaubt, mich gefunden zu haben und just im nächsten Moment wieder verloren. Ein Aspekt nach dem anderen hat sich gezeigt. Ein Puzzleteil nach dem nächsten sortiert. Dann wieder ein Wirbelsturm und alles war von neuem durcheinander. Aufgebaut, wieder eingeworfen, hingestellt, wieder umgedreht. Tausend mal und noch öfter hab ich mich wieder auf die Beine gestellt, an den Haaren aus dem Sumpf gezogen, mich wieder in meine Mitte geatmet, mich immer wieder für mich selbst entschieden. Hab mich zig mal verlassen und bin wieder zu mir zurückgekehrt.

Jede Heimkehr ist inniger. Jede Entscheidung für mich selbst noch stärker. Meine Wurzeln wachsen immer tiefer in die Erde, die Äste immer weiter in den Himmel. Der Stamm ist mittlerweile so kräftig und stabil. So sehr ist alles gereift. So sehr bin ich gereift. Begreife mich und das Leben mit einer Selbstverständlichkeit, nach der ich so lange gesucht habe, mich gesehnt habe.

Die Reise geht weiter, immer weiter. Es geht immer noch tiefer und noch höher. Weder nach innen noch nach außen gibt es Grenzen. Ich kann immer noch weiter in mich vordringen und mich immer noch weiter ausdehnen. Noch mehr erforschen, entdecken, erleben, erfahren. Was für ein Geschenk. Was für ein Abenteuer.

Prädikat "äußerst empfehlenswert"!

Foto: Canva
Text und Gestaltung: Anja Reiche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen