Montag, 26. August 2019

Helden-Mutmach-Geschichte deluxe

Ich könnte quietschen vor Freude!!! Wenn ich solche Stories höre, dann kribbelt's mir überall, ich grinse im Kreis, feier dieses geniale Leben und vor allem, die Menschen, die den Mut hatten, sich auf ihren Weg zu machen, ihre Träume in Angriff zu nehmen.

Das ist Meike Schönfeld. Meike ist meine Nachbarin aus der anderen Doppelhaushälfte. Mitte Februar diesen Jahres hat sie zum allerersten Mal ihren innigsten Wunsch, ihren größten Traum in der Öffentlichkeit ausgesprochen. Beim Begegnungsabend, den ich damals im DoppelLecker Genussbus veranstaltet habe, ging es genau um diese Lebensträume.

Meike erzählte davon, dass sie so gerne Brautkleider verkaufen würde. Sie hatte sich sogar schon als Praktikantin in einem Brautladen beworben, nur um das tun zu können, bei dem ihre Augen unfassbar anfangen zu strahlen. Mehr als einmal hatte sie, und gefühlt alle Teilnehmer inklusive mir, Tränen in den Augen, während sie davon erzählte. Da steckte wirklich Herzblut drin.

Ihren "normalen" Job hat Meike schon vor einiger Zeit reduziert, sodass sie freitags immer frei hat. Wen wundert es also, dass eine andere Teilnehmerin meinte, sie hätte Kontakt zu einer Brautmodenmesse, die würden immer Aushilfen suchen, freitags, in Düsseldorf. Zack!!! Bähm! Große Augen, Gänsehaut. Kontaktdaten wurden ausgetauscht. Daraus wurde zwar letztlich nichts, aber die Lunte brannte.

Dieser Abend im Bus hat Meike nicht mehr losgelassen. Einige Wochen später pflegt sie von ihrem Lieblings-Brautmoden-Label den Instagram-Account, hilft auf der Messe mit, die Augen leuchten. Meike ist in ihrem Element. Sie sieht sich in einem Video, das während der Messer gedreht wurde und ist überrascht. So glücklich hat sie sich noch nie gesehen. Ab da ist klar: "Wenn ich dem nicht nachgehe, dann ist das Hochverrat an mir selbst."

Wieder ein paar Wochen später, erzählt sie mir tatsächlich, dass sie in Rekordzeit einen Businessplan geschrieben hat und jetzt der Banktermin anstehe. Sie will ihren eigenen Brautmodenladen aufmachen. Mir fällt die Kinnlade runter. Der Businessplan geht so schnell durch, dass sogar die Bankangestellte verwundert war. Im April bekommt Meike grünes Licht. Dat Dingen is geritzt.

Und was soll ich euch sagen? Am Samstag, den 14.09.2019 ab 11 Uhr ist Eröffnung von frau schönfeld, dem neuen Brautmodenladen in Westerkappeln (Kreuzstr. 16a, 49492 Westerkappeln). Wenn ich nur daran denke und wie sich alles entwickelt hat, wie magisch sich die Dinge gefügt haben, seit Meike für diesen Traum geht, dann hab ich schon wieder Pippi inne Augen. Was für eine Story!

Dieser Laden hat Seele. Meike will nicht einfach "nur" Brautkleider verkaufen. Sie transportiert eine ganz klare Message: Jede Frau ist schön. Jede Braut, kann mit ihrem Outfit diese Schönheit unterstreichen, verstärken. Meike sieht diese Schönheit und weiß genau, was es braucht, dass sie auch zur Geltung kommt. Meike ist ein Unikat, ihr Laden ist ein Unikat, ihr Spirit einzigartig.

Davon wollte ich euch heute einfach erzählen. Solche Heldengeschichten kann es nicht genug geben. Wenn ihr diese mutige Frau kennenlernen wollt, dann kommt gerne zur Eröffnung oder folgt ihr auf instagram.

Geht für euren Traum. Sprecht darüber. Macht euch sichtbar damit. Ihr habt diese Visionen nicht umsonst. Das Leben will euch. Euch, so wie ihr gedacht seid.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen