Montag, 2. Juli 2018

Zwischenbericht von der Mosel

Wo soll ich denn anfangen? So viele Eindrücke gibt es zu sortieren. Ich sitze hier an der Mosel an einem wunderschönen Campingplatz und frühstücke. Die Sonne strahlt vom blauen Himmel und ich kann nicht glauben, dass der Juni tatsächlich schon um sein soll.

Heute morgen bin ich mal wieder um halb sechs aus dem Bett gefallen (ich hab mich im letzten Jahr total zum Frühaufsteher entwickelt) und vom Taunus nach Koblenz gefahren. Die nächsten zwei Tage werde ich den Sommer an Mosel und Rhein genießen, die Stadt erkunden und mal wieder Zeit alleine verbringen.

Ich bin beseelt, erfüllt, dankbar, demütig und zwischendurch gibt es immer wieder Momente, in denen ich mich fast zwicken muss, um zu realisieren, dass das alles gerade wirklich passiert. So krass! 😍💞 So geil! Und gleichzeitig so normal.

Der Ausbildungstag letzten Mittwoch in Stuttgart war so berührend und vor allem Dank Nina noch dazu ein absoluter Gaumenschmaus. Es gab sogar eine Rohkosttorte, um die Regenbogenschafe zu feiern. Scheiße, war die lecker! 🤤 Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so viel gegessen habe.

Als ich dann Freitag Abend von Heidelberg (wo ich diesen geilen Schlüsselanhänger geshoppt habe) zu Sabine und Wolfgang aufgebrochen bin, war ich kurz vorm Ziel so müde, dass ich angehalten, meine Reisehängematte genommen habe und in den Wald gegangen bin. Ich lag tatsächlich fast zwei Stunden mitten im Wald in der Hängematte und habe die Natur und die Stille aufgesaugt, hab geschlafen und irgendwann ist tatsächlich ein Reh direkt an mir vorbei gelaufen. Ich war anscheinend schon eins mit der Umgebung geworden. 😍😍😍🦌 Was für ein Erlebnis. Das hatte ich bis dahin noch nie gemacht. Absolut empfehlenswert und wiederholungsbedürftig! 🌲🌳🌲🌳🌲

Und dann dieser wunderbare Kraft- und Heilungsort bei Bine und Wolf im Taunus, diese wunderbare Begrüßung auf dem Flipchart, die oberleckeren grünen Smoothies, das fantastische Essen von Wolf gezaubert, diese hammermäßigen Begegnungen beim Ausbildungstag, diese herzliche Gastfreundschaft. Wow!

So sitz ich da also jetzt an der Mosel und lasse Revue passieren. Dazu brauch ich wahrscheinlich noch ein bisschen, damit ich Mittwoch bereit bin für Christiane Zimmermann, die Mokkatassenlesung, meine Spontanlesung aus meinem Buch und weitere wunderbare Begegnungen... So schön! ❤️



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen