Mittwoch, 21. November 2018

Feiertag - heute feier ich mich selbst

Eigentlich brauch ich zu dem Bild gar nichts mehr schreiben. Und dennoch wird mir das in den letzten Stunden immer noch bewusster und ich will so viel dazu schreiben.

Ich bin mir so unfassbar dankbar, dass ich mir über die letzten Jahre so vehement treu geblieben bin. Wie oft bin ich angeeckt, aus meiner Mitte geflogen, hab mich wieder und wieder verunsichern lassen. Wie oft wurde ich belächelt, nicht ernst genommen, als Träumer und weltfremd hingestellt. Man hat mehr als einmal vermutet, dass ich in einer Sekte bin, dass ich dringend Hilfe bräuchte. Mein Scheitern war für viele vorprogrammiert. 

Wie oft hat man mir gesagt, dass man eben nicht alles haben kann, dass man eben immer irgendeine Kröte schlucken muss, dass das Leben eben nicht so einfach ist, wie ich es gerne hätte.

Und soll ich euch was sagen? Das Leben ist genau so einfach. Ich bin mir und meinen Träumen, meinem inneren Wissen, meinen Sehnsüchten, meinem Bauchgefühl, meiner Wahrheit treu geblieben, auch wenn ich manchmal gehadert habe, auch wenn es Tage gab, an denen ich alles hätte an die Wand feuern können. Letztlich hab ich mich wieder und wieder für mich entschieden. Alles andere war keine Option.
 
Warum das alles gerade so präsent ist? Ich hab mich gestern mit einer ganz lieben Freundin getroffen, mit der ich jetzt tatsächlich mehrere Jahre keinen tieferen Austausch mehr hatte und mir wurde so richtig der Unterschied bewusst, von dem, was ich bei unserem letzten Treffen erzählt habe, wo ich da stand, zu dem, wo ich heute stehe, was ich heute zu erzählen habe. Mein Leben hat sich so krass geil verändert. Da sind so viele Wunder, so viele geile Menschen und Fügungen. Da ist so viel Erfüllung und Frieden in mir. Da ist Freiheit, pure Freiheit. Und ich hab so viele geile Stories über dieses geile Leben inpetto. Sensationell!

Und alles nur, weil ich nie aufgehört habe, an mich zu glauben. Heute verneige ich mich mal wieder vor mir selbst, vor meinem Mut, meiner Entschlossenheit, vor meinem Widder-Dickschädel.

Es lohnt sich so sehr, für sich zu gehen! Egal, was alle Welt dazu sagt. Irgendwann kommt die Ernte. Irgendwann kommt der Tag, an dem du dankbar auf alles zurückschaust und einfach nur stolz bist. Heute ist so ein Tag!

Text und Gestaltung: Anja Reiche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen