Freitag, 21. Oktober 2016

Der größte Schmerz, den wir uns antun können

Gerade hat es mich noch einmal wie ein Hammerschlag getroffen: Der größte wirklich allergrößte Schmerz, den wir uns antun können, ist, nicht wir selbst zu sein und uns zu verleugnen und zu verbiegen, Dinge zu tun, die wir eigentlich gar nicht wollen oder Dinge nicht zu tun, die wir so gerne tun würden. Die Wurzeln dafür liegen meist in der Kindheit. Mich hat dieser Schmerz von früher eben nochmal ordentlich geschüttelt. Deshalb ist diese sehr emotionale Botschaft entstanden. Beenden wir diesen Schmerz! Es ist an der Zeit!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Anja,

    DANKE für deine Ehrlichkeit ....
    es war befreiend für mich, danke danke danke.
    Ich lebe es schon seit vielen Jahren und es war nicht immer einfach....anders zu sein. Ich dachte immer, ich bin nicht richtig.
    Ich umarme dich und schicke dir ganz viel Liebe.

    Liebe Grüße Annette

    P.S. Es arbeitet immer noch in mir . Danke für deine Hilfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette,
      ich danke dir für deine ganz liebe Rückmeldung!!!! Sie hat mir total das Herz gewärmt!!! Genau das ist es, warum ich solche Videos mache und diesen Blog schreibe!!!! ♥
      Ich umarme dich ganz lieb zurück! ♥
      Herzensgrüße von mir
      Anja

      Löschen