Dienstag, 23. August 2016

Mind blowing

Wow! Eigentlich bin ich hundemüde. Die Nacht war extrem kurz, der Kopf rattert unaufhörlich, weil er die unzähligen Impulse und Eindrücke nur schwer in der Fülle verarbeiten kann und mein Herz und meine Seele schlagen einen Purzelbaum nach dem anderen. Ich bin total geflasht von all dem, von dieser wunderbaren, zauberhaften, warmen, herzlichen, nährenden, Grenzen sprengenden, neue Welten eröffnenden, nahen, total offenen, neuen und doch so vertrauten, innigen Begegnung der letzten 24 Stunden. Ich bin hin- und hergerissen zwischen dem dringenden Bedürfnis, einfach nur zu schlafen und dem Bedürfnis jetzt diesen Artikel zu schreiben, weil alles noch so frisch und greifbar ist. Wie ihr seht, hat der Artikel gewonnen. ;)

Was diesen Boom ausgelöst hat? Ein grandioser Mensch, der gestern auf seiner Tour durch Deutschland auch bei uns einen Stop eingelegt hat. Kein geringerer als der wunderbare Blogger, Autor, Mutmacher, Lebenskünstler, Ex-Hasenfuß und "Sein-Leben-um-180-Grad-Dreher" Mischa von adios angst! Schon als ich auf seinem Blog von seiner Reise durch Deutschland gelesen habe, auf der er interessante Menschen mal in echt kennenlernen wollte, die er bislang nur aus dem Internet kennt, habe ich mir gewünscht, dass sein VW-Bus Dr. D. auch in Ibbenbüren anhalten möge. Und so war es dann auch. Am Samstagmorgen überraschte mich die Anfrage, ob ich Montag Zeit hätte. Aber sowas von hatte ich da Zeit...

Gestern um 15 Uhr rollte dann das grüne Gefährt und mobile Zuhause samt Mischa auf den Hof und es war schnell klar, dass unsere Zuneigung und unser Einklang nicht nur im Netz funktioniert. Gefühlt haben wir bis zu seiner Abfahrt vorhin ununterbrochen geredet und uns keinen Millimeter bewegt. Selbst ein Klogang war zu viel Unterbrechung und hätte am liebsten gar nicht stattgefunden. ;)

Begegnet ist mir ein Mensch, dem die Lebensenergie und -lust förmlich aus allen Poren schießt, der  Bock auf dieses Leben hat, der in allen Lebensbereichen völlig abgeklärt und ganz bei sich ist, der kompromisslos er selbst ist. Immer! Der voll und ganz in seiner Macht ist und, wie er so schön sagt, "das Leben an den Eiern packt" und sein Ding macht, es sich so gestaltet, wie er es für richtig hält, wie es ihm gut tut. Man mag nicht glauben, dass der gleiche Mensch vor drei Jahren noch alle möglichen Ängste hatte, depressiv war, fünf verschiedene Psychopharmaka einnahm, kein Auto mehr fuhr und sein Leben in der Summe zum kotzen und alles, nur nicht lebenswert fand. Das alles, hat er aus eigener Kraft geschafft mit bloßem Willen und dem Wissen, dass es auch anders gehen muss. Er hat sich seine Themen angeschaut, hat sich seinen Schatten mehr als mutig gestellt und eine Wende hingelegt, wie sie im Buche steht. Die Tabletten sind Geschichte, die Depression und Ängste ebenfalls. Übrig ist sein wahrer Kern, sein Wesen, seine Freude!

Ich ziehe meinen Hut vor diesem Erfolg, vor diesem Mut, vor diesem Weg und vor allen  Dingen vor diesem Ergebnis! Dieser Mensch ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass uns nichts, aber auch schon gar nichts von einem geilen Leben abhalten kann, davon unser Ding zu machen, wie widrig die Umstände auch erscheinen mögen, davon eine positive Wende herbeizuführen - außer vielleicht wir selbst halten uns ab.

Wenn ihr mehr über Mischa und seinen Weg zurück zu sich selbst lesen wollt, dann schaut gerne auf seinen Blog. Eine wahre Fundgrube an Anregungen und Ansätzen, die beschreiben wie er diese Wende geschafft hat.

Mischa, ich danke dir für dein Sein und Wirken, dein wunderbares Beispiel, dein Mut machen! Du bist einfach großartig!!!

Interview-Session im Inneren von Dr. D.
Foto: Mischa Miltenberger


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen