Donnerstag, 8. März 2018

Die Glückseligkeit der Selbst-Erkenntnis

Wisst ihr, was total großartig ist? Wenn einem immer bewusster wird, wie machtvoll man ist! Wenn man die Schöpferkraft nur so durch seine Adern schießen spürt, wenn man wirklich fühlt, dass man ALLES schaffen kann, alles ERschaffen kann, wenn nichts mehr unmöglich scheint.

Mir geht es die letzten Tage ganz extrem so. So viele Dinge, die mir einmal unmöglich erschienen - wie heile Zähne, oder Zähne, die nachwachsen - bringen mich jetzt schon fast zum Lachen, weil ich mir so denke:" Pff... Voll läppisch! Das mach ich doch mit links!"

Ich betrachte die Welt plötzlich wieder - mal wieder - mit völlig anderen Augen und stelle fest, dass ich aufs Neue extrem gewachsen bin, dass ich mal wieder noch ein paar Glühbirnen mehr in meinem Leuchtturm angemacht habe, dass ich noch mehr strahle, noch mehr Kraft habe, mich noch mächtiger fühle, selbstermächtigter, mir noch mehr zutraue!

Dieses Leben ist so ein herrliches Spiel. Unser Geist, unsere Seele, unser Bewusstsein, nenn es wie du willst, weiß ALLES, kann alles, kennt das Spiel in und auswendig. Und weil wir uns erfahren wollen und das alles nicht nur wissen wollen, sondern echt erleben, entscheiden wir uns auf diese Erde zu kommen, wo all das möglich ist. Wir suchen uns also einen Körper aus, ein Vehikel, mit dem das geht. Und um das Ganze noch etwas spannenender zu machen, entscheiden wir uns auch noch dazu, unser ganzes Wissen "zu vergessen". Schließlich wollen wir ja selbst herausfinden, wie das hier alles so läuft und geht. Es macht ja keinen Spaß ein Rätsel zu lösen, dessen Lösung man eigentlich schon kennt.

Dann sind wir also hier auf der Erde und spielen dieses Spiel und sind so gut im Vergessen, dass wir sogar vergessen, dass wir geistige, allwissende, allmächtige, großartige Schöpferwesen sind. Wir hadern mit den Umständen, fühlen uns klein, orientierungslos und machtlos, nur damit wir selbst wieder herausfinden können, dass das gar nicht stimmt.

Ich meine wie krass muss man drauf sein, sich auf so einen Deal einzulassen? Da muss man sich seiner aber schon ganz schön sicher sein, sicher sein, dass man es schafft, sich tatsächlich zu erinnern.
Und mehr ist das Ganze hier nicht. Wir sind hier, um uns an uns selbst zu erinnern! Lass dir das mal auf der Zunge zergehen! Wir müssen nichts lernen, wir müssen nichts werden, wir brauchen uns bloß zu erinnern. Einfach oder? Mehr soll das alles hier nicht.

Jetzt muss ich echt lachen! Weil es uns dann so geht wie mir die letzten Tage, wenn dieses Erinnern immer kraftvoller und deutlicher wird. Dann freuen wir uns wie die kleinen Kinder, weil wir uns selbst auf die Schliche gekommen sind, weil wir immer mehr ein Rätsel lösen, dass wir uns selbst gestellt haben, ein Spiel durchblicken, dass wir uns selbst ausgedacht haben und dann die Regeln absichtlich vergessen haben, weil wir uns selbst drauf kommen wollen. Wir sind schon echt lustige Kerlchen. 😂😂😂

Ich muss gestehen, dass dieses Spiel wirklich Spaß macht. In mir gluckst alles und hüpft und jubiliert. Ich bin übermütig wie ein kleines Kind, weil mir immer klarer wird, wie "unbedeutend" das alles hier eigentlich ist. Unsere Seelen spielen einfach und wollen sich ausprobieren. Sie wollen einfach wissen wie sich dies und jenes anfühlt in einem Körper. Sie sind neugierig wie sich Kleinheit anfühlt, weil sie sie als reine Seele nicht erfahren können. Dazu brauchen sie nunmal einen Körper, der zu Emotionen in der Lage ist. Das pure Wissen reicht nicht. Das ERLEBEN soll her.

Da sitze ich nun und schmunzle vor mich hin. Ich bin mir tatsächlich selbst auf die Schliche gekommen - zumindest schon weitestgehend. ;)  Ich habe gecheckt, verstanden und kann es auch fühlen, dass ich total machtvoll bin, dass für meinen Willen und meine Entschlusskraft alles nur ein Klacks ist. Genau um das zu erfahren, bin ich hierher gekommen. Ich will mich als kraftvoller, mächtiger Schöpfer erleben, der voll und ganz in seiner Verantwortung ist und der das Leben durch sich auf diese Erde fließen lässt, der es erfährt, wie es sich anfühlt, sich sein Leben zu gestalten, das scheinbar Unmögliche zu tun, zu realisieren, zu verwirklichen, zu kreieren. Dazu gehört für mich die Selbstheilung, die körperliche und seelische Gesundung. Das hab ich auf meiner Agenda stehen, auf meinem Seelenplan.

Und genau heute beginne ich zu begreifen, ganz tief zu fühlen, wie einfach das alles ist, wie viel stärker mein Geist ist, viel stärker als Materie, als mein Körper. Natürlich kann ich mich heilen. Gerade verstehe ich nicht, wie ich jemals auch nur ansatzweise daran zweifeln konnte. ;) Geiles Spiel!

(Wisst ihr, was in meinem Taschenkalender für eine Jahreslosung steht? "Ich erfahre meine Macht und Kraft!" Diesen Satz hab ich mir Anfang des neuen Jahres reingeschrieben, weil ich spürte, dass 2018 genau das dran ist. Sensationell!!!!!)

WIR SIND MACHTVOLLE SCHÖPFER!!!!
Foto: Wolfgang Menger

Kommentare:

  1. Oh, Anja, das ist so toll und so kraftvoll!! An diesen Punkt möchte ich auch kommen, noch bin ich am Anschleichen, sozusagen. :)
    Liebste Grüße! :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jennifer du Liebe!! Vielen Dank! ♥ Ich hab mich da auch lange angeschlichen. Das darfst du mir glauben. ;) Und wer weiß, vielleicht fall ich da auch mal wieder raus aus dieser Gewissheit, aber eins steht fest: Wir werden sicherer und sicherer und stärker und stärker! ♥

      Löschen