Mittwoch, 16. November 2016

Totale Umwälzung

Was für eine Umwälzung! So viel Altes verlässt mein Energiesystem. Weinen ist angesagt, viel Schlaf, komische Sachen essen und von einer Ecke in die nächste schleichen. Es fühlt sich an, wie wenn eine ganz lange Epoche des Schmerzes, der Unterdrückung und des sich verbiegen zu Ende geht. Mir ist danach, mich einfach fallen zu lassen, mich dem Leben und allem, was jetzt Raum braucht komplett hinzugeben. Alles sein lassen wie es ist. Gleichzeitig zu dem Reinigen und Loslassen spüre ich, dass sich ganz viel Neues anbahnt, noch nicht greifbar, aber fühlbar. Es bricht eine ganz neue Zeit an, eine Zeit, in der es für mich gefühlt tatsächlich seit Ewigkeiten wirklich möglich ist, mich dem Leben hinzugeben und nicht verletzt zu werden. Dies ist jetzt wirklich möglich. Wir dürfen in allen Belangen ganz wir selbst sein, dürfen einen jeden Aspekt von uns leben und das Leben wird uns nicht daran hindern. Vielmehr unterstützt uns das Leben genau darin, fordert diese Qualität von uns ein, will uns versorgen und uns in unserem wahren Kern erleben. Wir dürfen und sollen echt sein. So vieles ist jetzt möglich, was früher (in vielen alten Leben) nicht denkbar war. Ein Leben in Echtheit und Wahrhaftigkeit, ganz wir selbst sein, uns leben und ausleben und dabei vom Universum die vollste Unterstützung bekommen. Ich gebe mich dem hin, weine um den Abschied, freue mich gleichzeitig auf das Neue, genieße den innerlichen Umbau und lass mich fallen, rückwärts in mein Leben, in die Arme meiner Seele, die so genau weiß, was in jedem Moment richtig und wichtig ist. Es gibt für mich nichts zu steuern, nur geschehen lassen und staunen. 

Wie geht es dir in dieser spektakulären Zeit?


Foto: Anja Reiche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen